Widerspruch zum FaktenCheck Corona von Winfried Wolf und zum Artikel von Prof. Dr. Vogt

Aufgrund mehrer Rückfragen, ob der unten stehende Text von mir stammen würde, stelle ich klar: 

Der folgende Text gibt die Position eines Forums-Unterstützers/-Interessierten (Einzelperson) wieder. Der Text wurde mir anlässlich der Versendung des Forums-Infos 13/2020 per Mail zugesandt.

Der Text gibt keinesfalls meine Position oder die eines anderen Sprechers des Forums 2030 wieder. Weil diese Positionen aber offensichtlich auch von Unterstützer*innen des Forums vertreten werden, bin ich als Webmaster der Auffassung, dass wir – in dosierter Forum – diese kontroverse Positionen abdrucken sollten und dies durchaus aushalten müssten.

Im Info 14/2020, den ich vor wenigen Stunden versandte, habe ich angeboten, dass ich gerne Zuschriften zu diesem „Widerspruch“ an den Autor des Textes weiterleite, falls der Wunsch bestehen sollte.

Anmerkung 11.5.2020, 22.09 Uhr: Eben bin ich von einem Leser des untenstehenden Textes darauf hingewiesen worden, dass sich der unten stehende Mailtext wohl nicht nur auf den Vogt-Artikel bezieht, sondern auch auf die Publikation „Faktencheck“ von Winfried Wolf: FaktenCheck Corona Winfried Wolf et al 27.4.20


Der Mailtext des Forums-Unterstützers lautete:

„Vielen Dank für den FCC. Dieses Machwerk als Faktencheck zu bezeichnen, ist schon gewagt.

Nur zwei Punkte (von vielen, die genauer zu beleuchten wären, aber das wird dann zu lang):

Erstens: Wo kommen die Daten zur Übersterblichkeit her, die Herr Wolf in seinem Artikel nennt? Er behauptet nur, es gäbe Statistiken seit Ende April. In einem Faktencheck sollte man schon die Quellen nennen, (aber das sowieso ein Manko des ganzen Machwerks). Wieso erst seit Ende April? Das Virus ist doch schon viel länger unterwegs.

Zweitens: Wo sind die neuesten Fakten des RKI oder des Statistischen Bundesamtes, die für Deutschland ganz eindeutig belegen,
– dass diese Virusgeschichte zu Ende ist, und zwar schon längere Zeit,
– dass sie nicht wirklich schlimmer war als in den letzten Jahren und
– dass die Maßnahmen alle erst ergriffen wurden, als die Virusgeschichte bereits im Abklingen war.

Insofern ist es falsch, diesen Maßnahmen eine positive Wirkung zuzuschreiben, wie es die Politiker dauernd tun.

Dazu ein paar Links, der Einfachheit und der Kürze wegen:
Corona35, Dr. Bodo Schiffmann zu Daten des RKI: https://youtu.be/Mf0JWeHXDf0

Zwei Interviews bei Frau Preradovic mit Prof. Homburg zu Zahlen des RKI und des Statistischen Bundesamtes – https://youtu.be/Vy-VuSRoNPQ – 
https://youtu.be/WFkMIlKyHoI

STANDPUNKTE • Bundesregierung wusste offenbar schon im März, dass Gefahr übertrieben dargestellt wurde bei KenFm https://youtu.be/m0H5MmNWl-k

Der Artikel von Prof. Vogt, den Sie im Forms-Info 13/2020 verlinkt haben, ist zum größten Teil unseriöse Angstmache. Da gibt es so viele Punkte, die zu kritisieren sind, dass ich gar nicht weiß wo anfangen. Ich habe keine Lust mehr, dagegen zu argumentieren. Wahrscheinlich käme es sowieso nicht mehr an, da die Angst wohl keine sachliche Diskussion mehr zulässt.“