Gesellschaft aus dem Gleichgewicht – endlich Reichtum umverteilen!

Gesellschaft aus dem Gleichgewicht – endlich Reichtum umverteilen!“ Unter diesem Motto führte das Bündnis „Reichtum umverteilen – ein gerechtes Land für alle!“ am 14.3.2019 vor dem Kanzleramt in Berlin eine Aktion durch.

Ein Jahr nach der Wahl der Bundeskanzlerin am 14.03.2018 stellte das Bündnis der großen Koalition ein Zeugnis für ihre bisherige Arbeit aus. Insgesamt fällt das Urteil gemessen an den Anforderungen des Bündnisses, das von 33 Organisationen getragen und von 20 weiteren Organisationen unterstützt wird, „nicht ausreichend“ aus.  Mit einer großen Waage, auf der die Ungleichheit der Verteilung bildlich dargestellt wird, zeigen die Aktiven, dass nach einem Jahr großer Koalition die Gesellschaft weiter aus dem Gleichgewicht ist. Vertreterinnen und Vertreter von Attac, Arbeiterwohlfahrt und Zukunftsforum Familie, DIDF, GEW, gewerkschaftlichen Arbeitslosengruppen, Mieterbund, NaturFreunden, Oxfam, ver.di und Volkssolidarität legten für die verschiedenen Politikbereiche ihre Bewertungen dar und forderten einen Kurswechsel hin zu einer Politik, die die Interessen der Vielen und nicht die Förderung der Unternehmen und Vermögenden in den Mittelpunkt stellt.  Gemeinsam erneuerten sie ihre Forderungen nach „Reichtum umverteilen!“.

Die wichtigsten Aussagen sind im anhängenden „Zeugnis“ zusammengestellt.

Gesellschaft aus dem Gleichgewicht_ Bündnis Reichtum umverteilen Aktion 14.3.19

Weitere Informationen zu dem Bündnis und den dort zusammengeschlossenen Organisationen finden Sie im Netz unter https://www.facebook.com/reichtumumverteilen/ und www.reichtum-umverteilen.de